Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Stricken’

… oder so. Seit meinem letzten Eintrag zum Thema stricken sind wieder ein paar schöne neue Sachen entstanden, aus gegebenem Anlass alles Babyaccessoires.

Angefangen hat es mit der Babydecke, an der ich relativ lange gestrickt habe, die aber auch durch das Einstricken von Motiven eine neue Herausforderung war. Aber das klappt jetzt auch ganz gut. Ich finde die Decke jedenfalls klasse und bin auch mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Nur der Abkettrand (oben) erscheint mir etwas zu locker, aber das kann ich zur Not ja noch ändern. Gestrickt habe ich nach einem Muster von Debbie Bliss (die designt echt tolle Babystricksachen) mit ihrer Wolle „Baby Cashmerino“. Kein billiges Vergnügen (sieben Knäuel), aber ich mag dieses Garn sehr gern.

Ebenfalls von Debbie Biss ist das Muster für die gestreiften Schühchen. Auch hier kam wieder die „Baby Cashmerino“ zum Einsatz, und zwar die Reste von der Decke zusammen mit einem etwas dunklerem Grau. Lachhaft war hier aber mal wieder die Größenangabe: für drei bis sechs Monate alte Babys sollen die passen. Ich wette, die zieht der Kleine noch in eineinhalb Jahren an…

Daaann habe ich bei Ravelry noch ein tolles Babymützchen entdeckt und gleich nachgestrickt. Wolle siehe oben. Vorsichtshalber habe ich eine Nummer größer gestrickt, da meine Kinder zu großen Rüben tendieren. War dann aber wohl doch zu gut meint, weshalb ich das gleiche Modell noch einmal kleiner angefertigt habe, in der gleichen Farbkombination. Die sieht auch gleich mehr nach Babymütze aus.

Zu guter letzt noch ein paar Babyschühchen, dieses Mal etwas farbenfroher in türkis. Das Muster gabs ebenfalls bei Ravelry, es war sehr einfach und schnall zu stricken und das Ergebnis ist echt süß. Und wenigstens mal nicht für Riesenbabys gedacht. Verwendet habe ich „Merino 2000“ von Lana Grossa.

So, und nun warte ich noch auf die Wolle für die nächsten Sachen, die so anstehen. Noch ein paar Kleinigkeiten fürs Baby, und dann auch mal wieder was Kleineres und auch was Größeres für mich. Der Vorteil an Babysachen ist ja, dass die relativ schnell fertig sind… Meine Warteliste bei Ravelry wird jedenfalls nie wirklich kürzer, weil es immer wieder so tolle Muster zu entdecken gibt…

Advertisements

Read Full Post »

Juhu, er ist fertig – der Pullover, den ich für den Sohn gestrickt habe. An sich stehe ich ja gar nicht auf Zopfmuster, aber dieses Strickmuster hat mir gut gefallen und ich hatte die passende Wolle da. Es sieht komplizierter aus, als es ist, aber Zöpfe stricken dauert einfach eeewig. Bei mir jedenfalls. Und dann wieder das leidige Zusammennähen… aber zum Glück geht das ja bei Kindersachen und dem recht dicken Garn relativ schnell. Und das Beste – der Pulli passt wie angegossen! Da bin ich mal richtig stolz auf mich. Ich habe ihn dem Sohn morgens anprobiert, und er wollte ihn gar nicht mehr ausziehen – das ist doch das beste Kompliment für die Arbeit. 🙂 Nicht mal der Kragen hat ihn gestört, was ja ein bisschen meine Befürchtung war. Und sogar Herr Andscha findet das Ergebnis toll.

Gestrickt habe ich nach einer „Filati Infanti“-Anleitung mit „Bingo“ von Lana Grossa und Nadeln 4,5 und 5mm in Größe 98/104. Dass der Pulli aber noch ein, zwei Jahre passen soll, bezweifle ich allerdings. Ich habe die Ärmel schon extra etwas länger gestrickt (der Sohn ist aber auch lang geworden!), und jetzt passt alles genau. Mal sehen, wie lange.

Momentan auf den Nadeln: was fürs neue Baby. Wird aber erst gezeigt, wenn es fertig ist (hoffentlich bald!). 🙂

Read Full Post »

Das hat wieder mal gedauert! Aber nun ist er endlich fertig, mein „Minimalist Cardigan“. Ein tolles Strickmuster, natürlich bei Ravelry ausfindig gemacht. Lange war es auf meiner Warteliste, aber vor einiger Zeit, nach langem Hin- und Herüberlegen bezüglich Größe und zu verwendendem Garn habe ich ihn dann wirklich angefangen. Und heute hat die Strickjacke den letzten Schliff bekommen und sieht nun so aus:

Ich habe „Kid Classic“-Wolle von Rowan mit Nadeln der Stärke 4.5mm verstrickt. Das Muster ist eigentlich recht simpel, größtenteils großes Perlmuster (ich glaube zumindest, dass das die korrekte Übersetzung von „moss stitch“ ist) und ein bisschen glatt rechts und Bündchenmuster. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und würde eigentlich nichts ändern, außer die Bündchen an den (Dreiviertel-)Ärmeln mit kleineren Nadeln zu stricken, die könnten etwas fester sein. Und das Beste: Die Jacke passt tatsächlich! 🙂

Bereits angefangen ist nun ein Pullover für den Sohn. Ich kann’s nicht lassen… 😉

Read Full Post »

… lässt ja noch auf sich warten, daher kommt das hier gerade recht: Ein Schlauchschal für den Hals der Frau Andscha. Neudeutsch auch Neckwarmer genannt. Oder Loop, Snood oder was weiß ich. Die Dinger sind ja momentan groß in Mode. Das Muster (gefunden bei Ravelry) macht echt was her, war aber ganz einfach. Verstrickt habe ich drei und ein paar zerquetschte Knäuel Cashmerino Aran von Debbie Bliss, eine ganz herrliche Wolle. Nadelstärke: 5. Irgendwie bin ich aber mit den Rändern nicht ganz so glücklich, weil die sich aufgrund des Musters so kräuseln. Getragen hab ich das gute Stück auch noch nicht, ähem. Ich hatte das Gefühl, dass es etwas zu weit ist. Aber ich werde ihm noch eine Chance geben, denn es ist so kuschlig weich… aaaah.

Schlauchschal, Snood, Loop... wie auch immer

Read Full Post »

Pediküresocken in Aktion

Read Full Post »

Voilà…

… ein neues Oeuvre aus dem Hause Andscha ist fertig. 😉

Ganze anderthalb Monate habe ich für diesen Babypullover aus reiner Baumwolle gebraucht. Dabei war das Muster nicht das Problem, das war sehr simpel. Aber leider habe ich nicht soviel Gelegenheiten zum Stricken, wie ich gerne hätte. Und das Zusammennähen habe ich ein bisschen vor mir hergeschoben… Ich bin mit dem Ergebnis aber sehr zufrieden. Der Pulli ist noch ein bisschen zu groß (das ist doch nie und nimmer ’ne 86…), aber umso länger kann der Sohn ihn tragen.

Material: ca. 300g Rowan Handknit Cotton, Rundstricknadel Nr. 4, Häkelnadel Nr. 3, zwei Knöpfe.

Read Full Post »